Enthält Werbung

Schwanger zu sein ist schön, aber nicht immer einfach. In meinen 3 Schwangerschaften habe ich so viel Erfahrung gesammelt, dass ich unbedingt mit Ihnen teilen wollte! Natürlich gibt es keine ultimativen Tipps, die jede schwangere Frau vor Übelkeit oder Dehnungsstreifen retten können, aber hoffentlich helfen Ihnen einige meiner Tipps und Tricks für schwangere Frauen.

Schwangerschaft hacks. Tipps und Tricks gegen Übelkeit, Sodbrennen, Dehnen, Schlafstörungen während der Schwangerschaft

Ja, es gibt diese glücklichen Frauen, die keine Schwangerschaftserkrankung kennen. Leider war ich keiner von ihnen. Im ersten Trimester jeder Schwangerschaft war ich extrem krank und an einigen Tagen musste ich sogar mehrmals erbrechen. Als ich mit Erik und Emelie schwanger war, verbrachte ich die ersten Schwangerschaftsmonate in China. Dort hat mich nur ein Tipp von einer Chinesin gerettet: den Zitronen-Ingwer-Tee zu trinken. Dazu nimmst du ein paar Zitronenscheiben und ein paar dünne Scheiben Ingwerwurzel, gießt heißes Wasser darüber, lass es 5 Minuten ziehen und füge Honig hinzu. Dank dieses Getränks überlebte ich die ersten Schwangerschaftswochen 🙂 Übrigens ist Zitroneningertee auch für Erkältungen während der Schwangerschaft geeignet.

Schwangerschaft hacks. Tipps und Tricks gegen Übelkeit, Sodbrennen, Dehnen, Schlafstörungen während der Schwangerschaft

Tipp # 2 für Übelkeit: Gleich nach dem Aufstehen kann es ein paar Kekse, Kekse oder eine Banane sein. Was bei mir gut funktionierte, sind Haferflocken, als Overnight Oats oder einfach mit Milch und Bananen oder Rosinen gekocht.

Dazwischen sind die gefrorenen Beeren und Trauben großartig, sie versorgen Sie mit Vitaminen, Fruktose und helfen bei Übelkeit.

Wenn Sie trotz Übelkeit viel reisen müssen, hilft es, eine Zitronenscheibe zu riechen (ich hatte immer ein paar Zitronenscheiben in einem Ziploc-Beutel). Perfekte Snacks für unterwegs waren für mich Bananen oder Brezeln. Und es ist immer gut, ein paar Müllsäcke zu haben, vor allem im Auto, wenn Ihnen nichts geholfen hat.

Tipps und Tricks in der Schwangerschaft: viel trinken

Viel trinken ist nicht nur während der Schwangerschaft wichtig, sondern jetzt benötigt Ihr Körper viel Flüssigkeit, etwa 2-3 Liter pro Tag. Jeden Morgen koche ich eine 2-Liter-Karaffe mit Wasser und versuche, den ganzen Tag über zu trinken, vorzugsweise in der ersten Hälfte des Tages. Oft trinken wir den ganzen Tag über zu wenig und versuchen, den erhöhten Flüssigkeitsbedarf am Abend zu decken, was vor allem im 1. und 3. Trimester völlig unpraktisch ist, denn dann muss man 10 Mal pro Nacht auf die Toilette gehen.

Damit das Wasser nicht langweilig wird, können Sie Entgiftungswasser mit Früchten, Kräutern und Beeren herstellen, was besonders im Sommer mit einigen Eiswürfeln beliebt ist.

In der kalten Jahreszeit können Sie tiefgefrorenes Obst oder Zitrusfrüchte mit heißem Wasser aufgießen, es schmeckt immer lecker. Man sollte den grünen und schwarzen Tee lieber meiden, da diese Sorten viel Koffein enthalten und lieber Fenchel, Hagebutte oder Früchtetee pflücken.

Ein weiteres großes Schwangerschaftsgetränk ist Rosinenwasser. Dazu 50 g Rosinen in 500 ml Wasser kurz garen und mindestens 10 Minuten ziehen lassen. Rosinenwasser enthält viele Vitamine, Kalzium, Eisen und Magnesium.

Schwangerschaft hacks. Tipps und Tricks gegen Übelkeit, Sodbrennen, Dehnen, Schlafstörungen während der Schwangerschaft

Bereits ab dem 2. Trimester sollten Sie sich um Ihre Haut kümmern und geeignete Pflegeprodukte finden.

Eine ausgewogene Ernährung (Obst und Gemüse, Vollkornprodukte, Fleisch und Fisch) ist absolut wichtig. Essen für zwei bedeutet nicht, doppelt so viel Kalorien zu sich zu nehmen, sondern doppelt so viele Vitamine, Aminosäuren und Mineralstoffe zu erhalten. Das Baby wird normalerweise mit allem Nötigen versorgt, aber unsere Haut, Haare, Nägel leiden, wenn in unserer Ernährung etwas fehlt.

Wechselnde Duschen und Schwangerschafts-Yoga erfrischen die Haut und machen sie elastischer. Auf Youtube finden Sie viele schöne Workouts für Schwangere.

Und natürlich hilft die regelmäßige leichte Massage mit hochwertigem Pflegeöl enorm dabei, die Dehnungsstreifen zu verhindern. Ich kann die Naturkosmetik wärmstens für werdende Mamas von Mamacare empfehlen.

Das Massage- und Pflegeöl des Töpfers besteht zu 98% aus biologischen Zutaten, traditionellen Töpfern, Bio-Weizenkleie, Bio-Arganöl, Bio-Olivenöl und Marulaöl. Das Produkt ist geruchs- und duftstofffrei, befeuchtet die ausdehnende Babybauchhaut und beugt Dehnungsstreifen vor.

Sodbrennen erwischte mich auch in meiner letzten Schwangerschaft. Was ich schon alles ausprobiert habe, einfach unglaublich! Was mir geholfen hat war, das Abendessen anzupassen. Am besten essen Sie etwas Licht, z. Essen Sie Haferbrei mit Banane oder Joghurt mit Obst und Müsli. Selbst das Kauen und Schlucken von 1-2 Teelöffeln trockener Haferflocken hilft, da die Haferflocken die Magensäure aufsaugen. Ebenso funktioniert Brot oder Zwieback – essen Sie einfach ein Brötchen oder eine Brezel während Sodbrennen.

Ein paar Getränke können Ihnen bei dem Sodbrennen helfen: Warme Milch, Fenchel-Tee und Brausepulver waren für mich sehr effektiv. Zusätzlich linderte Sodbrennen Brausetabletten (z. B. mit Eisen, Vitamin C oder Multivitaminen). Ich hatte sowieso Eisenmangel und musste etwas nehmen.

Schwangerschaft hacks. Tipps und Tricks gegen Übelkeit, Sodbrennen, Dehnen, Schlafstörungen während der Schwangerschaft

Tipps und Tricks in der Schwangerschaft: Tipps gegen müde Beine

In der Schwangerschaft nimmt das Gewicht zu, es wird viel mehr Blut in die Gefäße transportiert und zusätzlich sind die Gefäßwände elastischer. Alle Faktoren führen dazu, dass die Beine im Laufe des Tages schwerer werden, die Waden kribbeln und die Füße so dick werden, dass sie abends kaum in die Schuhe passen.

Die Massage kann die Beschwerden lindern. Massieren Sie Ihre Beine immer mit einem kühlenden Gel, z. B. mit der kühlenden Beincreme des Töpfers. Die Creme enthält Bio-Weizenkleie, Bio-Olivenöl, Bio-Arganöl, Bio-Sanddorn-Fruchtöl, Bio-Sheabutter und kühlendes Menthol. Auch die Massage mit einem Igelball tut gut.

Mein ultimativer Schlaftipp für Schwangere ist natürlich ein Stillkissen. Ich bin ein Bauchschläfer und in jeder Schwangerschaft empfand ich es als sehr unangenehm, auf meiner Seite zu schlafen. Mit dem Stillkissen finden Sie immer genau die richtige Seitenlage. Es entlastet den Rücken und Sie können den Babybauch gut stützen. Sie benötigen das Stillkissen nach der Geburt.

Abends sollte man nicht so viel trinken, morgens lieber mehr Flüssigkeit einnehmen.

Im Schlafzimmer sollte es nicht zu warm sein, am besten 17-18 Grad. Der Raum sollte vor dem Einschlafen auch im Winter gut belüftet sein. Zum Einschlafen braucht man warme Socken und eine warme Decke.

Sogar eine echte Matratze ist absolut wichtig. Ich schlafe jetzt viel besser und habe keine Rückenschmerzen!

Und der letzte Tipp: Entspannen Sie sich so gut wie möglich, bevor Sie geboren werden. Genieße jeden Tag, lese Lieblingsbücher, geh raus … Weil du bald keine Zeit dafür hast 🙂

Ich kann Ihnen die Naturkosmetik von Töpfer empfehlen, denn besonders in der Schwangerschaft sollte man hochwertige und möglichst natürliche Pflegeprodukte in Bio-Qualität bevorzugen. In der Mamacare-Serie gibt es die Nippelcreme, die die Brustwarzen vor und nach dem Stillen schützt. Auf der Website von Töpfer finden Sie viele Tipps für Hebammen für werdende Mütter und Babys: click!

Das waren alles meine Schwangerschaftsjacken. Haben Sie weitere Tipps und Tricks für Schwangere? Schreibe über deine Erfahrungen in den Kommentaren!

Bist du auf Pinterest? Dann befestigen Sie es!

Schwangerschafts-Hacks - Tipps und Tricks für Übelkeit, Sodbrennen, Dehnen, Schlafstörungen in der Schwangerschaft

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here